T33 oder von Vorarlberg nach Tirol!

Mein erster Halbmarathon ist nun schon ein Monat Geschichte.  In den wenigen Tagen Trainingspause danach habe ich meinen weiteren Sasionverlauf geplant und die nächsten Anmeldungen sind erfolgt. Fixiert sind folgende Termine:

 

- Luschnouar Ironmännli (Sprinttriathlon am 4. Juni 20170), Infos unter www.triteam.at

 

- Jannerseetriathlon (Sprinttriathlon am 19. August 2017), Infos unter www.tridornbirn.at

 

- Austria-Triathlon Podersdorf (Olympische Distanz am 3. September 2017), Infos unter www.austria-triathlon.at

 

Der Triathlon in Podersdorf ist mein persönliches Saisonhighlight.

 

Doch davor möchte ich noch einen besonderen Wettkampf absolvieren, der meine Hobbies Ausdauersport und Wandern perfekt kombiniert. Der Montafon-Arlberg-Marathon am 1. Juli 2017 vom Silbertal nach St.Anton a.A.

 

Ich werde allerdings "nur" die kurze Variante, den T33 über ca. 33km absolvieren. Ist schon eine gehörige Herausforderung, da neben der Distanz ja auch noch beachtliche 1200 Höhenmeter dazu kommen.

 

Jedenfalls hat mein Training dafür schon begonnen, auch der Wintereinbruch der letzten Tage kann mich nicht aufhalten. Höhenmeter sind gefragt, Möglichkeiten dafür gibt es ja genug. Eine meiner Lieblingsstrecken ist der Weg vom Balbierwasserfall aufs Sasarscha und weiter Richtung Grappes. Alleine auf den ersten 1,5km sind bereits knapp 500 Höhenmeter zu absolvieren.

 

Dennoch darf natürlich mein Schwimm- und Radtraining nicht zu kurz kommen. Ganz schön schwierig alles unter einen Hut zu bringen. Aber wo eine Wille, da ein Weg. AABER: es macht verdammt viel Spaß!!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6