Es läuft, es läuft nicht!?

Komischer Titel oder? Eigentlich sollte es heißen "Ich laufe und laufe und laufe", denn das Training für meinen Halbmarathon erfolgt ziemlich genau nach Plan. Lediglich ein Zwicken im Rücken hat mich 4 Tage gestoppt, in denen ich kaum trainieren konnte. Mein Hausarzt, ein paar Schmerztabletten zur Lösung der Verkrampfung und viel Gymnastik haben mir dabei geholfen, dieses Problem schnell in den Griff bekommen. Und nicht einmal der Fasching konnte mich aus der Bahn werfen - ich werde wohl alt. Vom früheren Faschingsnarren ist nicht mehr viel übrig geblieben ;-)

 

Also, was läuft nicht?? Mein Projekt "Der Weg ist das Ziel" zieht nur langsam wie eine Schnecke dahin. Erst 35% sind zusammengekommen. Und es sind auch nur noch 20 tage übrig. Bekanntlich stirbt die Hoffnung aber zuletzt. Meinen bisherigen Unterstützern möchte ich auf jeden Fall schon mal Danke sagen. Bleibt dran und unterstützt mich, mein großes Saisonziel - den Austria Triathlon Podersdorf am 3. September 2017 - nicht aus den Augen zu verlieren.  1500 Meter Schwimmen - 40000 Meter Radfahren - 10000 Meter Laufen.

 

Wie bereits erwähnt, das Training für den Halbmarathon im Rahmen von "Bludenz läuft" am 2. April 2017 geht langsam in den Endspurt. Mit 35-50 Wochenkilometern  (und mehreren alternativen Einheiten wie Kraft- und Coretraining sowie regelmäßigem Dehnen) peile ich momentan eine Zeit unter 2 Stunden an - allerdings bin ich noch nie so eine lange Distanz am Stück gelaufen. Wird sicher spannend!! Am 18. März werde ich wohl die Möglichkeit des angebotenen Trainingslaufes in Bludenz nutzen, um die Strecke kennen zu lernen. 3 Runden zu 7 km durch die Alpenstadt Bludenz.

 

Ich freue mich über eure Kommentare und werde euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten. Aaaalso! BLEIBT DRAN. Ich tu es auch.

 

Und vergesst nicht: DER WEG IST DAS ZIEL!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0